Crowdinvesting für Immobilien

Immobilienfinanzierung mit Mezzanine-Kapital

Ihr unabhängiger Kapitalzugang

  • Bis zu 6 Mio. Euro pro Jahr prospektfrei einwerben
  • (Re-)Finanzierung mehrerer Projekte gleichzeitig
  • Eigenkapitalquote durch Mezzanine-Kapital stärken
  • Eigenes Investorennetzwerk etablieren
  • Mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Warum Crowdinvesting für Immobilien?

Crowdinvesting eignet sich in der Immobilienbranche ideal, um den Herausforderungen in der Finanzierung von Projektvorhaben zu begegnen. In den vergangenen Jahren sind die Eigenkapitalanforderungen der Banken stark angestiegen, deshalb sind alternative Finanzierungswege wie Crowdinvesting gefragt. Dabei investieren viele Einzelanleger digital in Ihr Projekt und erhalten eine Rendite. Sie, der Projektinitiator, erhalten im Gegenzug Kapital im Form von Mezzanine, welches als Eigenkapital bilanziert wird, und Sie damit zu einem Bankkredit befähigt. CrowdDesk bietet mit seiner Software-Lösung diese Möglichkeit der digitalen Finanzierung.

Ihre Vorteile

Wiederkehrender
Kapitalzugang

Sichern Sie sich mit Crowdinvesting einen rechtssicheren Zugang zu Mezzanine-Kapital - und das immer wieder. War ein Funding erfolgreich, kann die Crowd auch für die nächsten Projekte. angesprochen werden.

Unabhängigkeit
stärken

Das über die Crowd eingesammelte Mezzanine-Kapital wird bilanziell wie Eigenkapital behandelt. Das befähigt Projektentwickler zu einem Bankkredit und erleichtert somit die Gesamtfinanzierung bei Immobilienprojekten.

Wachstum
sichern

Decken Sie mit Crowdinvesting Ihren fortlaufenden Kapitalbedarf, um sich attraktive Immobilienobjekte am Markt zu sichern.

Kontrolle
behalten

Beim Crowdinvesting geben Anleger*innen lediglich Kapital, haben jedoch keine Mitspracherechte - das bedeutet für Sie die volle Kontrolle und Umsetzung Ihres Immobilienprojektes nach Ihren Vorstellungen.

Whitepaper

Immobilien-Crowdinvesting: Was Projektentwickler wissen müssen

Crowdinvesting für Immobilienprojekte

SO FUNKTIONIERT'S

1.
Projektvorhaben

Ob Neubau, Revitalisierung oder Refinanzierung einer Immobilie, mit Crowdinvesting können Sie bis zu 2,5 Mio. Euro pro Projektvorhaben und bis zu 6 Mio. Euro pro Jahr prospektfrei über die Crowd einwerben.

2.
Emission

Sie legen die Konditionen für Ihr Projektvorhaben bzw. Ihre Emission selbst fest: Zinsen, Laufzeit und Tilgungsart. Beispielsweise können Sie 1,60 Mio. Euro zu einem Zins von 6,50 % p.a., einer Laufzeit von 2 Jahren und einer endfälligen Tilgung über die Crowd einwerben.

3.
Fundingpage

Mit der Software-Lösung von CrowdDesk erhalten Sie Ihre eigene Fundingpage, auf der Sie Ihr Projektvorhaben mit den Projektkonditionen (Zins, Laufzeit, Tilgungsart) transparent darstellen. Anleger*innen können über diese Seite ganz einfach online und rechtssicher investieren. Privatpersonen dürfen bis zu 25.000 Euro pro Emittent investieren.

4.
Fundingkampagne

Es bleibt Ihnen überlassen, ob Sie Ihr Projekt lediglich in Ihrem bestehenden Netzwerk verbreiten möchten oder zusätzlich neue Anleger*innen ansprechen wollen. Das Projektmarketing spielt hierbei eine essentielle Rolle.

Immobilien-Crowdinvesting

Fragen & Antworten

Was bedeutet Crowdinvesting?

Wieviel Kapital kann insgesamt eingeworben werden?

Was ist ein Nachrangdarlehen?

Wer legt die Konditionen (Zinssatz, Tilgung, Laufzeit) fest?

Sind technische Vorkenntnisse nötig?

Bringt CrowdDesk ein Anleger-Netzwerk mit?

Wie kann ich mein Netzwerk ansprechen?

Welcher organisatorischer Aufwand kommt auf mich zu?

CrowdDesk In Zahlen

Unternehmen aus verschiedenen Branchen vertrauen bereits auf die Software-Lösung von CrowdDesk.

Test
+

Kunden

Test
+

Anleger

Test
+

Projekte

Test
Mio. €

Projektvolumen

Ihr unabhängiger Zugang zu Kapital

Crowdinvesting für Immobilien


Nehmen Sie jetzt unverbindlich Kontakt mit uns auf!


Scroll

Bekannt aus