Investment

Ein Investment (engl. Kapitalanlage) ist ein Synonym für Investition, vor allem für Finanzinvestition. Es ist ein Anlagegut, das mit dem Ziel der Einkommensgenerierung oder -steigerung erworben wird.  Wirtschaftlich gesehen erwirbt ein Investor Waren oder Anlagegütern, die nicht in der Gegenwart konsumiert werden, sondern in der Zukunft das Vermögen steigern sollen. 

Im Finanzwesen ist ein Investment ein Geldvermögen, das mit dem Ziel gekauft wird, dass das Anlagegut in der Zukunft Einkommen oder Vermögen steigert oder zu einem höheren Preis wieder verkauft werden kann. Investoren gehen also davon aus, dass ihre Investitionen in der Zukunft einen höheren Auszahlungswert aufweist, als die ursprüngliche Investitionssumme war. Das nennt man auch Wertsteigerung. Neben einer Einzelinvestition gibt es auch die Möglichkeit in einen Fonds zu investieren, der verschiedene Investmentarten vereint.

In welchen Bereichen der Finanzbranche ist der Begriff „Investment“ relevant?

Investments spielen vor allem bei der Beteiligung an Fonds eine große Rolle. Anleger erwerben durch den Einsatz ihres Kapitals Fondsanteile. Ein Fondsmanager oder eine Fondsmanagerin verwaltet – aktiv oder passiv – diesen Fonds und sie haben das Ziel, eine möglichst hohe Rendite abzuwerfen. Der Begriff „Investment“ wird zusätzlich im Zusammenhang mit dem Kauf von Aktien oder mit der Kapitalbeteiligung an einem Unternehmen verwendet, bei dem durch Kapitaleinsatz eine Geldanlage geschaffen wird, die dem Investor im Idealfall eine hohe Rendite auszahlt. 

Arten von Investment

  • Anleihen 
  • Aktien 
  • Immobilien 

Neben diesen „klassischen“ Arten von Investment, zählen zum Beispiel auch das Bauen eines Gebäudes zur Produktion von Gütern, Bildung und die Produktion von Gütern die zur Produktion anderen Gütern dienen als Investitionen. 

Scroll

Bekannt aus

  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo