Endfälliges Darlehen

Als endfälliges Darlehen wird ein Darlehen bezeichnet, bei dem der vollständige Betrag erst am Ende der Laufzeit anfällt. Es ist eine besondere Art des Darlehens und wird auch Fälligkeitsdarlehen genannt.

Endfälliges Darlehen: Was ist das?

Ein endfälliges Darlehen ist auch als Fälligkeitsdarlehen, Tilgungsaussetzungsdarlehen oder tilgungsfreies Darlehen bekannt. Das Besondere ist, dass es während der Laufzeit monatlich nicht getilgt wird. Zwar sind monatliche Zinsen fällig, doch die eigentliche Darlehenssumme wird erst am Ende der Laufzeit zurückbezahlt. Es werden also nur Zinsen bezahlt, die Darlehenssumme wird nicht getilgt. Die Zinsen bleiben während der ganzen Laufzeit gleich hoch, dadurch werden mehr Zinsen fällig, als bei anderen Kreditformen wie z.B. dem Annuitätendarlehen.

Die Vor- und Nachteile des Fälligkeitsdarlehens

Vorteile

  • Der Darlehensnehmer hat nur eine geringe finanzielle Belastung, da er während der Laufzeit lediglich für die Zinszahlungen aufkommen muss.
  • Darlehensnehmer sind sehr flexibel, was Investitionen während der Laufzeit angeht.
  • Zinsen lassen sich fest oder variabel gestalten.

Nachteile

  • Beim endfälligen Darlehen herrscht zumeist ein hohes Risiko, da die Tilgung des Kredits zum Ende in einer Zahlung erfolgen muss.
  • Die Zinsen sind zumeist höher als bei anderen Darlehensarten.
  • Werden Fälligkeitsdarlehen vergeben, dann erwarten Banken – aufgrund des erhöhten Risikos – auch entsprechende Eigenkapitalquoten und Sicherheiten.
Scroll

Bekannt aus

  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
Wie aktivieren Sie Ihr Netzwerk?

Laden Sie sich Ihren kostenlosen Leitfaden herunter und erhalten wertvolle Tipps, wie Sie Ihr Crowdfunding erfolgreich vermarkten.

Jetzt anfordern